fbpx

Google Adwords – SEO & das Potential

Alternative Google Ads

In manchen Nischen rechnet sich Suchmaschinenoptimierung einfach nicht.
Entweder, weil das Potenzial für Einnahmen zu klein, das Budget zu gering oder die Konkurrenz bereits zu stark ist.
SEO erfordert eine größere Investition, die sich erst nach 6 bis 12 Monaten auszuzahlen beginnt.
Das ist nicht für jedes Unternehmen und nicht in jeder Branche möglich oder sinnvoll.

In einem solchen Fall sollte im ersten Schritt in eine AdWords-Kampagne investiert werden.
Hier lässt sich Geld sehr gezielt anlegen und schnell Umsatz generieren.
Sobald man gelernt hat, welche Keywords wirklich zu Verkäufen oder Leads führen, kann man sich immer noch für eine SEO-Kampagne entscheiden.

Individuelle Angebote vs. Standardpakete

Die konkreten Preise für Suchmaschinenoptimierung sind von vielen Faktoren abhängig, wie im Folgenden im Detail erklärt.
Für jeden spezifischen Auftrag legen wir z.B. ein individuelles SEO-Angebot, welches auf einer umfangreichen Konkurrenzanalyse und einer kleinen Keyword-Recherche basiert.

Dafür wird gemeinsam mit dem potenziellen Kunden ein Keyword Set bestimmt.
Daraus ergeben sich dann die wichtigsten fünf Konkurrenten.
Dann wird berechnet, welches monatliche Budget nötig wäre, um über einen bestimmten Zeitraum zur Konkurrenz aufzuschließen.
Natürlich ist dies nur eine Schätzung, weil weder der Google Algorithmus noch die Konkurrenz stillsteht.

Deswegen sind auch Massenangebotsanfragen absolut sinnfrei und zeigen nur, dass der Auftraggeber das Grundprinzip nicht verstanden hat.
Es kann nur bei Kleinstprojekten SEO-Standardpakete geben.
Sobald es um laufende Suchmaschinenoptimierung geht, gibt es nur individuelle Lösungen.