fbpx

Cookie EuGH Urteil

Was bedeutet das EuGH-Urteil bzgl. Cookies für Deutschland?

Wird das Urteil sich an die Auslegung des Generalanwaltes anlehnen bzw. komplett anschließen, hat das für Deutschland große Folgen.
Dies würde nämlich bedeuten, dass der Einsatz von Cookies zukünftig nur noch nach einer aktiven Einwilligung der Webseitenbesucher erlaubt ist.

Der Stein des Anstoßes, eine vorausgewählte Checkbox genügt dann genauso wenig wie ein Banner, welches über die Verwendung von Cookies informiert und auf die Datenschutzhinweise verweist, in denen dann verschiedene Opt-out-Möglichkeiten für verschiedene Tools und Plattformen aufgezeigt werden.
Webseiten müssen dann immer, wenn personenbezogene Daten verarbeitet werden, eine entsprechende Einwilligung vorschalten. Erst danach dürfen die Cookies gesetzt werden.
Dafür müssen aber die Nutzer auch transparent und umfänglich über Umfang und Art der Datennutzung informiert werden.

Die neue Herausforderung sind also dann Consent-Banner mit richtigen Hinweistexten, nicht vorangekreuzten Tickboxen und der einwandfrei funktionierenden Technologie der korrekten Setzung genau nur der Cookies, denen der Webseitenbesucher zugestimmt hat.
Diese echte Einwilligung wird hochkomplex, schnell intransparent und vielleicht auch der gefürchtete Killer der Conversation-Rate.